Kahla Thüringen: die Porzellanstadt am Fuße der Leuchtenburg.


Seite 1 von 131   »
Sperrung "Moserbrücke" und "Griesbrücke"
 

Sonderprüfung über Stand- und Verkehrssicherheit der „Moserbrücke“ und „Griesbrücke“

                                  



Am gestrigen Mittwoch, dem 21.06.2017, fand eine Sonderprüfung der Brücken aufgrund der Stand- und Verkehrssicherheit durch eine Fachfirma statt. Im Ergebnis musste die Moserbrücke sofort gesperrt werden, da die Verkehrssicherheit durch das angebrachte Geländer und den Bohlenbelag alters- und witterungsbedingt nicht mehr gegeben ist. Die Griesbrücke bleibt weiterhin gesperrt, bis hier ebenfalls die Verkehrssicherungspflicht wieder hergestellt wird. Aktuell wird die kurzfristige Abstellung der Gefahren geprüft.

Die Stadt Kahla ist bestrebt kurzfristig eine Lösung zu finden, um eine Nutzung der Brücken wieder zu ermöglichen!

Somit verbleibt lediglich die Saalebrücke zur Überquerung der Saale im Stadtgebiet Kahla. Eine entsprechende Ausschilderung erfolgt.

Bau- und Ordnungsamt

Veröffentlicht: 22. Juni 2017 - Nachrichten
Sommer- & Schülerdisco
 
Liebe Kinder und Jugendliche,
Liebe Eltern,

die Veranstaltung rückt immer näher und neben DJ Shnu stehen zahlreiche Snacks und Getränke für Euch bereit.

Als kleiner Hinweis noch an die Eltern:
Der Biergarten des Rosengartens hat während der Veranstaltung geöffnet und in den Abendstunden brennt der Rost. So können Sie sich bei einem kühlen Getränk und leckeren Speisen in der Nähe ihrer Kinder aufhalten.



In diesem Zug möchten wir nochmal darauf hinweisen, dass die Kinder bei der Disco nicht beaufsichtigt werden und die Aufsichtpflicht für den Hin-/Rückweg sowie den Discoaufenthalt den Eltern obliegt. Mit der Unterschrift auf der Eintrittskarte bestätigen Sie lediglich die Teilnahmeerlaubnis Ihres Kindes.
Veröffentlicht: 21. Juni 2017 - Nachrichten
Bekanntmachung Rattenbefall/Rattenbekämpfung:
 
Durch vermehrtes Auftreten von Ratten auf privaten sowie öffentlichen Grundstücken teilen wir Ihnen mit, dass ab 27.06.2017 Köder durch den ZWA Holzland im Bereich der Kanalisation Bachstraße ausgelegt werden.
 
Die eingeleiteten Maßnahmen zur Rattenbekämpfung wirken nur effektiv, wenn jeder Eigentümer oder sonstige Verfügungsberechtigte, der auf seinem Grundstück Ratten festgestellt hat oder auch nur vermutet, sich dem anschließt und die notwendigen Maßnahmen ergreift. Dabei bleibt es jedem Eigentümer überlassen, die Bekämpfung mit den in Apotheken, Fachgeschäften zu erwerbenden Rattenbekämpfungsmitteln selbst durchzuführen oder sich - gegen Entgelt - eines Schädlingsbekämpfers zu bedienen.
 
Da sich die Ratten durch eine hohe Fortpflanzungsrate auszeichnen und als Krankheitsüberträger in Betracht kommen, muss der Befall in erträglichen Grenzen gehalten werden.
Sicherheitsvorkehrungen:
 
Soweit eine Bekämpfung durch Gift vorgenommen wird, sind unbedingt die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen zu treffen.
Empfehlenswert ist das Anbringen von Warnhinweisen.
Haustiere wie, Katzen und Hunde, sollten während der Aktion besonders beaufsichtigt werden.
Vor dem Gifteinsatz sollte auch geklärt werden, ob Igel oder andere, insbesondere geschützte Tiere vorhanden sind.
In diesen Fällen sollten die Giftköder so aufgestellt werden, dass sie für Ratten, nicht aber für Igel erreichbar sind.
 
Bau- und Ordnungsamt
Veröffentlicht: 21. Juni 2017 - Nachrichten
Amtliche Bekanntmachung:
 
Auf Grund von Baumaßnahmen sind die Anwohnerparkplätze im Bereich Quelle (Durchgang Saaltor) vom 22.06.2017 bis voraussichtlich 05.07.2017 gesperrt.

Bau- und Ordnungsamt
Veröffentlicht: 20. Juni 2017 - Verkehr
Bekanntmachung Rattenbefall / Rattenbekämpfung:
 
Durch vermehrtes Auftreten von Ratten auf privaten sowie öffentlichen Grundstücken teilen wir Ihnen mit, dass ab 28.06.2017 Köder durch den ZWA Holzland im Bereich der Kanalisation Franz-Lehmann-Straße/Moskauer Straße ausgelegt werden.

Die eingeleiteten Maßnahmen zur Rattenbekämpfung wirken nur effektiv, wenn jeder Eigentümer oder sonstige Verfügungsberechtigte, der auf seinem Grundstück Ratten festgestellt hat oder auch nur vermutet, sich dem anschließt und die notwendigen Maßnahmen ergreift. Dabei bleibt es jedem Eigentümer überlassen, die Bekämpfung mit den in Apotheken, Fachgeschäften zu erwerbenden Rattenbekämpfungsmitteln selbst durchzuführen oder sich - gegen Entgelt - eines Schädlingsbekämpfers zu bedienen. Da sich die Ratten durch eine hohe Fortpflanzungsrate auszeichnen und als Krankheitsüberträger in Betracht kommen, muss der Befall in erträglichen Grenzen gehalten werden.

Sicherheitsvorkehrungen:
Soweit eine Bekämpfung durch Gift vorgenommen wird, sind unbedingt die erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen zu treffen.
Empfehlenswert ist das Anbringen von Warnhinweisen.
Haustiere wie, Katzen und Hunde, sollten während der Aktion besonders beaufsichtigt werden.
Vor dem Gifteinsatz sollte auch geklärt werden, ob Igel oder andere, insbesondere geschützte Tiere vorhanden sind.
In diesen Fällen sollten die Giftköder so aufgestellt werden, dass sie für Ratten, nicht aber für Igel erreichbar sind.

Bau- und Ordnungsamt
Veröffentlicht: 16. Juni 2017 - Nachrichten


Herzlich willkommen in Kahla

Die Leuchtenburg bei Kahla.Sehr geehrte Gäste,

mit den nachfolgenden Seiten wollen wir Sie für eine thüringische Kleinstadt begeistern, die Ihr Interesse verdient hat.
Eine lebendige Geschichte, die durch zahlreiche historische Bauwerke nacherlebbar ist, bauliche Schönheiten aus längst vergangenen Zeiten, liebevoll restauriert, laden zum Städtetourismus ein. Auch außerhalb der nahezu vollständig erhaltenen und sanierten Stadtmauer findet man viel Sehenswertes in Kahlas näherer Umgebung, die durch eine phantastische Thüringer Landschaft im mittleren Saaletal, am Fuße der Leuchtenburg, geprägt ist. Wir würden uns freuen, Sie in unserem liebenswerten Kahla begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Nissen-Roth
Bürgermeisterin der Stadt Kahla

Förderung des Hochwasserschutzes und der Fließgewässerentwicklung.

Antragsteller-Name: Stadt Kahla
Beschreibung des Vorhabens: Hochwasserschutzkonzept Reinstädter Bach/Lache

Das vom Freistaat Thüringen geförderte Projekt wurde durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fondes für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.





Das erste Heimspiel der BSG Chemie Kahla:
BSG CHEMIE KAHLA vs. CARL ZEISS JENA
Karten für das Heimspiel können ab dem 20.06.2017 für 3,50 € beim Hin und Weg Reise-Eck, ML Media Design GmbH und im Gesundheits- und Freizeitzentrum Balance erworben werden. An der Abendkasse beträgt der Eintritt 5,00 €, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Für ausreichend Verpflegung und Getränke ist gesorgt, der Rost brennt und auf die kleinen Besucher wartet eine Hüpfburg.

Wir freuen uns auf Euch!!!
Der Vorstand der BSG Chemie Kahla
BSG CHEMIE KAHLA

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner,

um unsere Stadt weiterhin positiv zu entwickeln, ist es wichtig, die Probleme von Kahla zu beheben sowie die Vorteile gegenüber anderer Städte auszubauen. Im Rahmen der Umsetzung und Präzisierung des INSEK Kahla 2025 möchten wir nun nächste Schritte in Richtung Stadtentwicklung gehen.

Um die Stärken und Schwächen in allen Bereichen (wie z. B. Bau- und Infrastrukturentwicklung, Standortentwicklung, Kinder- und Jugendarbeit, Freizeit- und Kulturangebote etc.) aufzunehmen, möchte ich Sie bitten, die beiliegende Tabelle nach Ihrem persönlichen Empfinden auszufüllen.

Umfrage:

Stärken:
Was finden Sie besonders gut an Kahla?
Was macht Kahla positiv aus?
Welche Vorteile hat Kahla gegenüber anderen Städten?
Welche Entwicklungen in den vergangenen Jahren gefallen Ihnen gut?
 
Schwächen:
Was ist Ihrer Meinung nach verbesserungswürdig in der Stadt Kahla?
Mit welchen negativen Merkmalen, Klischees
und Vorurteilen hat Kahla zu kämpfen?
Was sind die Probleme der Kleinstadt?
 

Ich würde mich sehr über Ihre Unterstützung freuen und hoffe, konkrete Maßnahmen zur Entwicklung unserer Kleinstadt im Rahmen der Möglichkeiten umsetzen zu können. Ihre Ideen und Anregungen können Sie uns in den Briefkasten des Rathauses einwerfen, per E-Mail an die stadt@kahla.de übersenden oder einfach über das Kontaktformular übermitteln.

Ihre Bürgermeisterin Claudia Nissen-Roth
Die Freibadsaison ist eröffnet!

Freunde des kühlen Nass können sich ab dem 03. Juni 2017 wieder im Kahlaer Freibad vergnügen. Um das Freibad für diese Saison fit zu machen, legten sich auch in diesem Jahr die Mitarbeiter des Bauhofes und Stadträte aus den Fraktionen ins Zeug, um den erholungssuchenden Besuchern einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen.

In diesem Sinne freuen wir uns auf Ihren Besuch und hoffen auf einen sonnigen und warmen Sommer!
Freibad Kahla

Die Öffnungszeiten sind, wie aus den vergangenen Jahren gewohnt, unverändert:
Montag bis Freitag: 13.00 - 20.00 Uhr
Wochenende: 10.00 – 20.00 Uhr
In der Sommerferien täglich 10.00 – 20.00 Uhr

Auch die Eintrittspreise bleiben in diesem Jahr wieder unverändert:
Tageskarte:
Kinder unter 6 Jahre frei!
Kinder & Jugendliche vom 6. bis 18. Lebensjahr & ermäßigte, 2 Euro den ganzen Tag!
Erwachsene ab 18. Lebensjahr 3 Euro den ganzen Tag!

Feierabendtarif ab 18 Uhr (Tageskarte):
Kinder & Jugendliche vom 6. bis 18. Lebensjahr & ermäßigte 1,50 Euro.
Erwachsene ab 18. Lebensjahr 2,50 Euro.

10-er Karte (übertragbar):
Kinder & Jugendliche vom 6. bis 18. Lebensjahr & ermäßigte 16,00 Euro.
Erwachsene ab 18. Lebensjahr 24,00 Euro.

Jahreskarte (nicht übertragbar) für 2017:
Kinder & Jugendliche vom 6. bis 18. Lebensjahr & ermäßigte 30 Euro.
Erwachsene ab 18. Lebensjahr: 55 Euro.

Nissen-Roth
Bürgermeisterin

SV1910 Kahla

Neu aufgelegt: Magazin für Ausbildung und Job:
Perspektiven finden - Das Magazin für Ausbildung, Weiterbildung, Jobs und Unternehmen im Saale-Holzland-Kreis und in Jena
ist jetzt in 3. Auflage erschienen.

Der Wegweiser bei der Berufsorientierung und bei der Suche nach einem Praktikums- oder Ausbildungsplatz in der Region stellt unterschiedlichste Berufsbilder vor. Unternehmen aus Handwerk, Wirtschaft und Landwirtschaft, aus dem Gesundheitswesen und dem Pflegebereich sowie aus weiteren Branchen präsentieren ihre Ausbildungsberufe und Angebote.

So erhalten junge Leute Antworten auf Fragen wie: „Was kann ich gut?“, „Was möchte ich machen?“ und „Welche Möglichkeiten gibt es dafür hier in der Region?
Perspektiven finden Cover
Landkreis und Stadt bilden zusammen eine starke und attraktive Region“, betonen Landrat Andreas Heller und Jenas Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter im gemeinsamen Grußwort. „Uns liegt am Herzen, dass Sie hier in Ihrer Heimat eine gute Ausbildung erhalten und eine berufliche Perspektive bekommen.

Die Broschüre liegt in gedruckter Form u. a. an Schulen und in Verwaltungen aus. Im Internet (www.perspektiven-finden.com) gibt es alle bisher veröffentlichten Ausgaben sowie die Ausbildungsangebote der Unternehmen kompakt in einer Datenbank.

Saale-Holzland-Kreis gibt Baubroschüre heraus:

Mit Tipps rund um Bauen, Sanieren, Wohnen - nicht nur für Bauherren.
Eisenberg. Der Saale-Holzland-Kreis hat eine Baubroschüre aufgelegt. Das 30 Seiten umfassende Heft im quadratisch-praktischen Format gibt Hinweise rund um Bauen, Sanieren und Wohnen im Landkreis, nicht nur für Bauwillige.

Für alle, die im Saale-Holzland-Kreis bauen möchten, die Haus und Hof um-, ausbauen, sanieren oder ein anderes Bauvorhaben umsetzen möchten, bietet die Broschüre nützliche und handliche Informationen. Sie soll den Lesern als Leitfaden rund um das Baurecht dienen und informiert in Kürze über die wichtigsten geltenden Gesetze und Vorschriften, die bei Bauvorhaben zu beachten sind.

Das Bauordnungsamt der Kreisverwaltung wird vorgestellt, Anlaufstellen und Ansprechpartner genannt, denn: Viele Fragen rund ums Bauen können schon im Vorfeld geklärt und damit mancher Ärger vermieden werden. Das Bauamt möchte  den Bürgern beratend als Partner zur Seite stehen.
Baubroschüre
Auch zu Fragen rund um den Denkmalschutz, die Wohnungsbauförderung, Barrierefreies Wohnen, Umwelt und Klimaschutz gibt die Broschüre Hinweise und Anregungen. Zahlreiche Firmen aus der Region, die im Bau- und Ausbaugewerbe sowie in angrenzenden Branchen tätig sind, stellen sich mit ihren Angeboten vor.
Herausgegeben wurde die Broschüre von der BVB Verlagsgesellschaft, die bereits zahlreiche Informationsbroschüren für Landkreise deutschlandweit betreut hat. Sie wurde zunächst in einer Auflage von 2.000 Stück gedruckt.

„Der Saale-Holzland-Kreis ist eine attraktive Region zum Wohnen und Leben. Ich freue mich, dass die Zahl der Bauanträge wieder steigt, und besonders darüber, dass sich junge Familien für unseren Landkreis entscheiden“, sagt Landrat Andreas Heller zu den Beweggründen für die Erstellung der Baubroschüre und dankt allen Beteiligten aus der Verwaltung für ihre engagierte Mitwirkung. „Auch in Zeiten fortschreitender Digitalisierung bieten gedruckte übersichtliche Informationen noch immer eine große Hilfe bei der Orientierungssuche, insbesondere wenn es sich um alltägliche Fragen an Ämter und Verwaltungen handelt. Ich wünsche allen Nutzern eine anregende Lektüre und viel Erfolg bei der Verwirklichung ihrer Bau-Wünsche.“

Die Baubroschüre liegt kostenlos zum Mitnehmen bereit im Landratsamt in Eisenberg (im Schloß im Eingangsbereich und in der Pressestelle), im Bauordnungsamt (Schlossgasse 17) sowie in den Verwaltungsgemeinschaften, Städten und Erfüllenden Gemeinden im gesamten Landkreis. Sie steht auch zum Herunterladen unter www.saaleholzlandkreis.de (Direktlink 1, Direktlink 2) bereit.